•  

    Zugperlen

    Freitagabend, Bahnhof Berlin. In den Zug nach Polen drängen Putzfrauen und Haushalthilfen, auf dem Weg nach Hause. Von anonymen Putzkräften werden sie zu selbstbewussten Frauen, Hauptverdienerinnen der Familie. Sie sind nicht zuhause, nicht bei der Arbeit, sondern unter sich. Nirgends wird offener und intimer gesprochen, als mit einem Glas Sekt auf einer langen Fahrt durch Vorpommern.

    Regie: Gregor Eppinger
    Kamera: Christiane Schmidt, Smina Bluth
    Editor: Marius Wawer
    Ton: Johnannes Peters
    Musik: Sascha Schmitt, Jana Nitsch

    [ Hurra!! Wir sind Gewinner des Publikumspreises auf dem "Szczecin European Film Festival 2014". ]

    [ Zugperlen gewinnt auf dem Diessner Filmfestival den Preis für den besten Dokumentarfilm 2014. ]

    [ Wir haben in Paris den Hauptpreis "Grand Prix des Cinerail Festivals" gewonnen. Glückwunsch an uns alle und großen Dank an das Team für die tolle Zusammenarbeit! ]

    [ nominiert für den "Europe: Unlimited Preis" 2014 ]


  •  

    All Apologies

    Regie: Markus von Lingen
    Kamera: Harald Mellwig
    Editor: Marius Wawer
    Ton: Bernd Latzel
    Mischung: Matthias Rusch
    Ausstattung & Kostüm: Beatrice Walter


  •  

    Salto

    Trailer zum Spielfilm

    Regie: Maximilian Moll
    Kamera: Xavier Ballester
    Buch: Maximilian Moll und Sarah Becker
    Trailer-Editor: Marius Wawer

    www.momentumfilm.com


  •  

    Like a Sunday

    Eine Mini-Doku, die sich mit der Schließung des Lübecker Frauenhauses auseinandersetzt und dazu die Stimmen und Meinungen der Menschen auf der Straße einfängt.

    Regie: Marius Wawer
    Kamera: Jan-Paul Gauly
    Editor: Marius Wawer
    Musik: Jana Nitsch

    [ Wir sind froh hiermit einen Teil zur Abwendung der Schließung beigetragen zu haben.]

    www.autonomes-frauenhaus.de


  •  

    Camera

    Dokumentarfilm über eine Straßenband, die auf dem Weg ist, keine mehr zu sein.

    Regie: Marius Wawer
    Kamera: Jan-Paul Gauly
    Ton: Rene Paulokat und Anke Heiser
    Tonmischung: Sven Jensen-Brakelmann


  •  

    920 Milligray

    Es ist die Geschichte von Katja und ihrem Bruder Uwe, die auf der Suche nach einem schwer zu findenden Hospital sind. Es heißt, dass es dort noch immer Medizin gibt. Auf ihrer langen und schweren Reise merken sie wie schwer es ihnen durch die Umstände mittlerweile fällt anderen, aber auch sich gegenseitig zu trauen.

    Regie: Daniel Bachler
    Kamera: Jan-Paul Gauly
    Editor: Marius Wawer
    Ton: Marius Wawer

    www.920milligray.com


  •  

    Victor & Adele

    Ist die Geschichte eines alten Ehepaares in Ruhestand. Auf einem gemeinsamen Urlaubstrip in Berlin stoßen die beiden auf alte Wunden ihrer Beziehung, die längst vergessenen schienen. Trotz der langen Ehe wird die Beziehung der beiden erneut auf die Probe gestellt.

    Regie: Marcela Braak
    Drehbuch: Nik Kuhl
    Kamera: Istvan Imreh
    Editor: Marius Wawer


  •  

    Little Poland

    Ein dokumentarisches Portait der polnische Gemeinde in Berlin, welche zwar die Zweitgrößte ist, aber doch unsichtbar zu sein scheint. Wo sind all die polnischen Migranten im Alltag, was heißt es erfolgreich integriert zu sein – bedeutet es sich sichtbar oder unsichtbar in der Gesellschaft zu bewegen? „ Little Poland“ zeigt das polnische Leben in Berlin und porträtiert dabei vier Protagonisten, die uns von ihren Wünschen, Hoffnungen und Ängsten erzählen.

    Regie: Sabine Zimmer & Sandra Budesheim
    Kamera: Claudius Grimme
    Editor: Marius Wawer
    Ton: Marius Wawer
    Musik: Sebastian Schoenian

    [ Gewinner des Spezial Preises für "Toleranz und Respekt" auf dem 8. Neisse Filmfestival ]

    www.crossendfilm.de


  •  

    Another Bad Company

    Ein korrupter Oberkommissar trägt die Schuld an der Gefangenschaft seines ehemaligen Partners. Als dieser durch die Hilfe eines Unbekannten wieder frei ist, schließt jener sich mit dem Mafiaboss der Stadt gegen den gemeinsamen Feind - den Oberkommissar - zusammen. Ehe er sich versieht, wird er jedoch erneut hintergangen: Es kommt zu einem Austausch und einer Schießerei, bei der jedoch nur eine Person überlebt. (Ca. 14 Min.)

    Regie: Dimitri Slavin & Christian Wawer
    Drehbuch: Dimitri Slavin & Christian Wawer
    Kamera: Christof Wawer
    Editor: Marius Wawer
    Ton: Marius Wawer


  •  

    Ausgelöscht

    Nach einem schweren Streit, will ein Mädchen ihren Freund für einen anderen Mann verlassen. Doch ehe sie aus der Wohnung kommt, verändert eine Tragödie den Verlauf der Geschichte. (Ca. 5 Min.)

    Idee: Claudius Grimme
    Regie: Sandra Budesheim
    Kamera: Claudius Grimme
    Editor: Marius Wawer


  •  

    You Gotta Move

    Eine Mini-Doku über die Wünsche der Menschen. Was wird aus Neujahrswünschen, was ist überhaupt ein Wunsch und wie kann man sich diesen erfüllen? Menschen in den U-Bahnhöfen Berlins versuchen uns eine Antwort darauf zu geben. (Ca. 5 Min.)

    Regie: Marius Wawer
    Kamera: Daniel Bachler und Sandra Budesheim
    Ton: Daniel Bachler und Sandra Budesheim


  •  

    Podestleben

    Das filmische Portrait einer obdachlosen Frau, die beschlossen hat auf dem Treppenpodest zum Dachboden eines Mietshauses zu „wohnen“… seit 12 Jahren. (Ca. 31 Min.)

    Regie: Sabine Zimmer und Sandra Budesheim
    Kamera: Ines Djampour
    Editor: Marius Wawer
    Ton: Olaf Pieper
    Musik: Sebastian Schönian
    Farbkorrektur: Daniel Bachler

    [ 1. Preis Mittellanger Film - Achtung Berlin Filmfestival ]

    [ Preis der Ökumenischen Jury - Achtung Berlin Festival ]

    [ 2. Preis Kurzfimwettbewerb des Goethe-Instituts ]

    [ Nominiert für den Deutschen Menschenrechts-Filmpreis 2008 ]

    www.crossendfilm.de


  •  

    Border Crossing

    Im Europa der nahen Zukunft wird die Grenzsicherung zur patriotischen Aufgabe der Bevölkerung erklärt. Doch als Gregor diese Verantwortung übernimmt, sieht er die wahre Natur dahinter: Gewalt und Menschenverachtung vernichtet jeden, der versucht die Grenze zu überwinden, egal auf welcher Seite des Stacheldrahtzaunes man steht. (Ca. 17 Min.)

    Regie: Sandra Budesheim
    Drehbuch: Tomislav Turina
    Kamera: Claudius Grimme
    Editor: Marius Wawer
    Musik: Florian Linckus
    Ton: Sven Jensen-Brakelmann
    Farbkorrektur: Christof und Marius Wawer
    Produktion: Tobias Weishaupt und Tim Beier


  •  

    Kripo Kidz

    Zwei Kommissare stellen Ermittlungen über einen stark gealterten, riesenhaften Menschen an, der tot auf einem Dachboden gefunden wurde. Dabei kommen sie einem sinisteren Kind-Wissenschaftler, der eine Überrasse aus Erwachsenen schaffen will, auf die Schliche.

    Regie: Alexander Papadopoulos
    Drehbuch: Carsten Kerpa
    Kamera: Alexander Bloom
    Editor: Marius Wawer
    Produktion: Corinna Röthinger


  •  

    Tanz deine Revolution

    Mit Szenen aus dem Kinofilm "1. Mai - Helden bei der Arbeit". Erschienen auf "Rainer von Vielen - Kauz", MotorMusic 2008.

    Regie: Jakob Ziemnicki
    Kamera: Daniela Knapp
    Editor: Marius Wawer
    Special-Guest Sheila: Henriette Müller


  •  

    Klein gemacht

    In einer 20-minütigen Dokumentation erzählen zwei Frauen aus dem Autonomen Frauenhaus Lübeck ihre Geschichte. Wie sie von zu Hause weggegangen sind und welche Perspektiven sie in ihrem Leben sehen. (Ca. 20 Min.)

    Regie: Claudius Auer
    Kamera: Mario Bergmann
    Editor: Marius Wawer
    Ton: Marius Wawer

    www.autonomes-frauenhaus.de


  •  

    Sportlerehre

    Die Weltmeisterschaft steht bevor, doch Reckturner Bernd Schaffrath hat sich beim Training eine Muskelzerrung zugezogen. Er steht nun vor einem Dilemma: Wenn er absagt, platzt sein Traum. (Ca. 10 Min.)

    Regie: Alexi Papadopoulous
    Drehbuch: Claudius Aue
    Kamera: Andrea Geiselhart
    Editor: Marius Wawer


  •  

    Ich Du und Karlheinz

    Ein Ehepaar und eine heikle Frage: Wer ist wem und mit wem fremdgegangen? (Ca. 7 Min.)

    Regie: Claudius Auer
    Drehbuch: Claudius Auer
    Kamera: Alex Bloom
    Editor: Marius Wawer
    Ton: Mario Bergmann


  •  

    Ich ist ein Anderer

    Ein Kriminalkommissar wird zu einem Selbstmordfall gerufen, eigentlich eine Routinesache. Doch sein Leben gerät aus den Fugen, denn der Tote wurde am gleichen Tag, im gleichen Jahr wie er geboren - und der Geburtstag ist heute. (ca. 17 Min.)

    Regie: Sabine Zimmer
    Drehbuch: Thierry Crifo
    Kamera: Philip Leutert
    Editor: Marius Wawer
    Ton: Olaf Pieper
    Licht: Matthias Pilz
    Setdesign: Caroline Overlack
    Maske: Michaela Wunderlich
    Kostüm: Viola Völk
    Musik: Sebastian Schönian
    Produktion: Susanne Ehlerding


  •  

    Das Spielchen

    Drei Männer führen am Kneipentisch eine seltsame Diskussion. Einer der drei scheint magische Fähigkeiten zu besitzen. Leider kann er das auch beweisen. (Ca. 6 Min.)

    Regie: Alexi Papadopoulous
    Drehbuch: Claudius Auer
    Kamera: Brendan Uffelmann
    Editor: Marius Wawer
    Ton: Alexander Bloom
    Produktion: Tobias Weishaupt


  •  

    1977 - Die Geschichte der Frauenhäuser Schleswig-Holsteins

    Der 27-minütige Dokumentarfilm schafft Einblicke in die historische und gesellschaftliche Entwicklung einer feministischen Bewegung, die 1977 ihren Ursprung hat. Dabei hält er das Engagement der Frauen, die bis heute in den Frauenhäusern arbeiten und für Frauen und Kinder, die von Gewalt betroffen sind einstehen, fest. (Ca. 27 Min.)

    Regie / Kamera / Editor: Marius Wawer

    www.autonomes-frauenhaus.de